Liz Arendt

„Wenn mir etwas im Leben Freude bereitet, sollen andere auch daran teilhaben können.“

Heimatstadt: St. Albans
Typ der Hörhilfe: Cochlea-Implantat
Cochlear Center: Royal National Throat, Nose and Ear Hospital, London
Datum der Implantation: Erstes Implantat im Mai 2004. Nachfolgendes Implantat im Mai 2006 (privat finanziert)
Soundprozessoren: Erstes Implantat: Nucleus® 4, Soundprozessor: ESPrit 3G, aufgerüstet auf Nucleus® Freedom™. Nachfolgendes Implantat – Soundprozessor: Nucleus® Freedom™. Trägt nun das Nucleus 5.

Das erste Implantat erschien mir wie ein Wunder und nach einer kurzen Gewöhnungszeit erzielte ich fast 65% bei einem Sprachtest. Die Klänge, die ich hörte, ähnelten stark jenen, wie ich sie von früher her kannte.

Nach dem Einschalten des zweiten Implantats war ich vom Ergebnis völlig überrascht. Der Ton war so klar, wenn auch ein bisschen Micky-Maus-ähnlich. Auf dem Nachhauseweg von der Klinik konnte ich jedoch jedes Wort im Autoradio verstehen. Ich kann gar nicht beschreiben, wie begeistert ich war.

Nachdem ich 10 Jahre lang kein Telefon mehr benutzt hatte, konnte ich nun wieder telefonieren, sogar mit dem Handy! Während mein Handy dafür sorgt, dass ich mich sicher fühle, weil ich es in Notfällen unterwegs verwenden kann, hat das Festnetztelefon mein Leben komplett verändert. Ich kann mit Freunden sprechen, Termine machen und meine Wohltätigkeitsorganisationen leiten. Spontan am Telefon sprechen zu können ist etwas ganz Besonderes.

Die zwei Implantate haben mir wirklich geholfen: bei meiner täglichen gemeinnützigen Arbeit, bei Meetings, bei Reden sowie beim Informationsaustausch. Außerdem kann ich jetzt wieder Musik genießen, was wunderbar ist.

Haftungsausschluss

Die Angaben auf dieser Webseite dienen zur Information und sind in keiner Weise als Ersatz für die medizinische Beratung vorgesehen. Bitte konsultieren Sie einen Facharzt für eine Diagnose bzw. Behandlung eines Hör- oder Gesundheitsproblems.

Kostenloses Beratungspaket

Jetzt anfordern