Audiotherapie und Training

Audiotherapie für Erwachsene umfasst eine Reihe von Trainingssitzungen, die Menschen mit Hörschwäche helfen, ihre Hör- und Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. Die meisten dieser Trainingssitzungen, an denen Sie selbst, Ihre Familie sowie Hör- und Sprachspezialisten wie Audiologen und Sprachtherapeuten teilnehmen, erfolgen regelmäßig und fortlaufend/kontinuierlich. 

Das Hören von Klängen und Sprache ist für das tägliche Miteinander am Arbeitsplatz, zu Hause und in einer Reihe sozialer Umfelder unentbehrlich. Die Audiotherapie hilft Ihnen, mit dem Hörverlust umzugehen, indem Sie lernen, wie Sie in verschiedenen Hörumgebungen am meisten von Ihrem Hörgerät profitieren.

Anders gesagt, lernen Sie wieder zu hören: mit Hilfe eines Hörgeräts, Cochlea-Implantats oder direkten Knochenleitungssystems. Ungeachtet Ihres Behandlungsablaufs dürfen Sie nicht vergessen, dass die Technologie nur ein Teil des Weges zu einem besseren Hörvermögen ist. Die Rückgewinnung Ihres Vertrauens in eine hörbare Welt erfordert Training, Übung und eine aktive Teilnahme Ihrerseits, von Ihnen nahestehenden Personen und der Hör- und Sprachtherapeuten.

Bei der Audiotherapie werden unter anderem folgende Themen behandelt:

Verstehen Ihres Hörverlusts: Es ist sowohl für Sie als auch nahestehende Personen wichtig, die besonderen Gegebenheiten Ihres Hörverlusts zu verstehen. Aufgrund dieser Erkenntnisse werden Gespräche und das Zuhören einfacher und Ihre Freunde und Angehörigen können sich besser mit Ihnen unterhalten.

Erfahren Sie mehr dazu, wie Ihnen nahestehende Personen helfen können

Verstehen Ihres Hörgeräts: Wichtig für den Umgang mit Hörverlust ist es auch, sich mit den Funktionen des neuen Hörgeräts oder Cochlea-Implantats vertraut zu machen. Der Hör- und Sprachtherapeut wird mit Ihnen zusammen realistische Ziele in Bezug darauf setzen, was mit Ihrem Hörgerät möglich ist und was nicht. Er wird die Pflege des Geräts und die Behebung von Fehlfunktionen erklären und er wird auf Ihre spezifischen Bedenken und Fragen eingehen.

Hörhilfsmittel: Der Hör- und Sprachspezialist wird mit Ihnen besprechen, wie beispielsweise FM- und Infrarotsysteme zu einer Verbesserung Ihres Hörvermögens in verschiedenen Situationen beitragen können.

Kommunikationsstrategien: Lippenlesen und das Interpretieren von visuellen Hinweisen sind erlernbare Fähigkeiten, mit deren Hilfe Sie deutlich besser Gesprächen folgen und sich beteiligen können. Weitere wichtige Kommunikationstaktiken sind ein selbstbewusstes Auftreten bei Gesprächen, die Verbesserung der Akustik in Ihrer Wohnung und der Umgang mit Hintergrundgeräuschen. In der Regel wird dieses Training von Sprachtherapeuten bereitgestellt, wobei auch andere Hör- und Sprachspezialisten einbezogen werden können.

Erfahren Sie mehr über aktive Hörstrategien

Gesetzliche Bestimmungen: Es ist wichtig, dass Sie die Gesetzgebung Ihres Landes für Hörgeschädigte am Arbeitsplatz und in öffentlichen Bereichen wie Krankenhäusern, Gerichtssälen und Kirchen kennen.

Supportnetzwerke: Ein wichtiger Teil der Audiotherapie ist die Kontaktaufnahme mit Selbsthilfegruppen für Personen mit Hörverlust. Ob Sie ein Hörgerät tragen oder eine weitergehende Lösung wie ein Cochlea-Implantat, es gibt viele Menschen, die Ähnliches erlebt haben und emotionale wie auch praktische Unterstützung bieten.

Lesen Sie die Erfahrungsberichte von Personen mit unterschiedlichen Behandlungen des Hörverlusts

Ressourcen: Es gibt eine Vielzahl von Informationen und Aktivitäten speziell für Hörgeschädigte und deren Therapeuten, die für Hör- und Sprachtrainings verwendet werden können. Der Hör- und Sprachtherapeut wird auf die Ressourcen hinweisen, die sich für Sie und Ihre spezifische Behandlung am besten eignen.

Haftungsausschluss

Die Angaben auf dieser Webseite dienen zur Information und sind in keiner Weise als Ersatz für die medizinische Beratung vorgesehen. Bitte konsultieren Sie einen Facharzt für eine Diagnose bzw. Behandlung eines Hör- oder Gesundheitsproblems.

Kostenloses Beratungspaket

Jetzt anfordern